URL: www.caritas-speyer.de/pressemitteilungen/zwei-wechsel-in-der-fuehrung-von-st.-rafael/1147443/
Stand: 02.02.2015

Pressemitteilung

Zwei Wechsel in der Führung von St. Rafael

Das Caritas-Förderzentrum St. Rafael in Altleiningen bekommt zum 1. Januar eine neue Leitung: Peter Martin übernimmt die Funktion von Robert Käsmacher. Peter Martin war bisher Leiter des Caritas-Förderzentrums Vinzenz von Paul in Pirma-sens, einer Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Mit St. Rafael übernimmt er jetzt eine Einrichtung der Jugendhilfe rund 100 Plätzen.

Die 100 Plätze teilen sich auf sechs stationäre Gruppen, vier Tagesgruppen, ambulante Diensten der sozialpädagogischen Familienhilfe, Frühe Hilfen, Sozialraumbüro und Multi Familien Training auf. Außerdem gehört zu dem Förderzentrum noch eine Schule mit dem Förderschwerpunkt emotionale Entwicklung mit 60 Schülern. Auch die Schulleiterin Marion Poh, die seit 18 Jahren die Schulleitung innehatte, verändert sich beruflich und ist zum 1. Dezember als Schulrätin zur Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Neustadt gewechselt. Sie wurde Ende November verabschiedet. Die kommissarische Schul-leitung hat derzeit Iris Wiedmann inne.

Leitungswechsel im CFZ St. Rafael Peter Martin.jpgPeter MartinJustine Köhler

Peter Martin ist 43 Jahre alt, verheiratet und hat eine 12-jährige Tochter und einen 14-jährigen Sohn. Er hat Sozialpädagogik studiert und sich Zusatzqualifikationen in Systemischer Beratung, Führung, Change-Management und Projektmanagement erworben. Peter Martin kam 2001 ins Unternehmen Caritas und arbeitete zunächst bis 2007 als Sozialpädagoge in St. Rafael. Ab 2007 hatte er die Leitung des Caritas-Förderzentrums Vinzenz von Paul in Pirmasens inne.
Zu seiner neuen Stelle sagt er: „Ich freue mich ungemein auf die neue Herausforderung und bin neugierig St. Rafael mit seinem breiten Angebot wieder neu kennen zu lernen. Mit meinem Team habe ich in Vinzenz von Paul in den vergangenen zehn Jahren mit hohem Anspruch Fachlichkeit, Strukturen und Lobbying geschaffen, mit denen wir unseren KundInnen Teilhabe, Entwicklung und Selbstbestimmung ermöglichen.“ Vinzenz von Paul sei gut aufgestellt. „Ich kann die Einrichtung gut übergeben und freue mich, künftig diesen Einsatz und die Energie für die Kinder und Jugendlichen in St. Rafael zu bringen. Ich erlebe St. Rafael als eine lebendige Einrichtung mit großer Energie und hohem fachlichem Anspruch. Das hat mich neben der Komplexität und Vielfältigkeit an der neuen Stelle besonders gereizt.“
 

Copyright: © caritas  2018