URL: www.caritas-speyer.de/aktuelles/fortbildung/basisseminar-2-deeskalation-was-tun-wenns-kracht-624f7fc8-12d9-4607-b768-ed60301f8558
Stand: 27.06.2019

Anmeldefrist:

28. Februar 2019

  • 4. Juni 2019

    09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Professioneller Umgang mit Gewalt im pädagogischen Alltag

 Erarbeiten und reflektieren der professionellen Haltung zum Thema Gewalt
· Vermittlung von möglichen Rahmen, Strukturen und Regeln für pädagogische
Einrichtungen und Schulen hinsichtlich des Umgangs mit Gewalt
· Konkrete Instrumente zur Optimierung kennenlernen
Inhalt/ Methoden: · Theoretischer Input, Vorstellung präventiver Maßnahmen zur
Gewaltprävention im Kontext systemisch lösungsorientierter Haltung
· Beispiele und Anregungen für den beruflichen Alltag erarbeiten
· Erweitern von Handlungsstrategien durch praktische Übungen, die Bezug
nehmen auf persönliche Erfahrungen und konkrete Fallbeispiele der TN
· Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen aus verschiedenen Arbeitsfeldern

Zielgruppe

Erzieherinnen, Sozialpädagoginnen, BeteuerInnen in päd. Einrichtungen, Lehrerinnen, Eltern und andere die an diesem Thema interessierte Personen

Max. Teilnehmerzahl

10 - 18

Kosten

105 Euro pro Seminartag
285 Euro für alle 3 Veranstaltungen zur Gewaltprävention (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen)

Basisseminar 2: Deeskalation "Was tun wenn's kracht?"

Ziele:

  • Verbesserung der Einschätzung von potentiellen Gefahrensituationen
  • Wahrnehmung von Aggressionspotenzialen und individuellen Aggressivitätsauslösern
  • Bewusster Einsatz von Körpersprache, Gestik, Mimik und Stimme
  • Kennenlernen und Trainieren von einfachen Kampfkunsttechniken zum Eigen- und Fremdschutz

Referent(inn)en

International anerkannter Viet Vo Dao Meister und Trainer
Alexander
Lüll



International anerkannter Viet Vo Dao Trainer, staatl. anerk. Jugend- und Heimerzieher, Präventionsmanager sex. Gewalt gg. Kinder/Jugld.
Thorsten
Immig



Copyright: © caritas  2019