URL: www.caritas-speyer.de/aktuelles/presse/kollekte-kommt-wohnsitzlosen-menschen-zugute-a1f9e16b-5ef5-4b02-824e-49338c0e8e7b
Stand: 17.09.2018

Pressemitteilung

Kollekte kommt wohnsitzlosen Menschen zugute

Das Plakat für die Caritas-Kampagne zeigt eine Badewanne, die auf der Straße steht, in der ein Mann sitzt und seinen Rücken abbürstet.

In diesem Jahr fordert die Caritas angesichts des gravierenden Mangels an bezahlbaren Wohnraum:  "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" - so lautet das Motto der diesjährigen Kampagne des Deutschen Caritasverbandes. In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Nicht nur Randgruppen sind betroffen, das Problem ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wohnungen werden luxussaniert, Mieten steigen stark, Menschen müssen ihr langjähriges Zuhause verlassen und finden keine neue Wohnung, die sie sich leisten können. Sie verlieren ihr soziales Umfeld und ihr Zuhause. Am Ende sitzen sie vielleicht auf der Straße.

Insbesondere Menschen, die von Krisen und Schicksalsschlägen betroffen sind, geraten oft in finanzielle Not und verlieren ihre Wohnung. Damit verlieren sie jedoch noch viel mehr: ihre Arbeit, Familie, Freunde und vor allem ihr Selbstvertrauen. Sie können sich oft selbst nicht mehr aus ihrer Lage befreien und ihr Leben wieder in die Hand nehmen. In den Caritas-Förderzentren in Kaiserslautern und in Ludwigshafen bietet die Caritas seit Jahren für wohnsitzlose Menschen Unterkunft und Beratung - darunter nicht nur Männer. Zunehmend sind auch immer mehr Frauen von Wohnsitzlosigkeit betroffen. Der Caritasverband für die Diözese Speyer unterstützt mit zwei  Projekten wohnungslose Frauen. Diese Projekte werden mit dem Erlös der Kollekte am diesjährigen Caritas-Sonntag mitfinanziert.

Doch der Mangel an bezahlbaren Wohnraum geht uns alle an. So schreiben die deutschen Bischöfe in ihrem Aufruf zum Caritas-Sonntag 2018: "Menschen erleben, dass sie trotz eines Einkommens als Polizisten, Verwaltungsfachkräfte, Erzieherinnen oder Krankenschwestern keinen bezahlbaren Wohnraum mehr für sich und ihre Familien finden. In immer mehr Städten und Regionen machen die Menschen die frustrierende Erfahrung, an den Rand gedrängt zu werden oder in zu kleinen Wohnungen leben zu müssen. Die diesjährige Kampagne will verdeutlichen, wie wichtig es für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist, dass sich Menschen mit unterschiedlichen Einkommen, unterschiedlicher Bildung und Berufen, aus unterschiedlichen Nationen ganz selbstverständlich im Alltag begegnen. Wenn jedoch zunehmend der Geldbeutel darüber bestimmt, wer in welchem Viertel wohnen kann, führt dies zu Ausgrenzung und gefährdet den Zusammenhalt.

Es geht auch um Orte der Begegnung, die neue Bewohner in Stadtteilen miteinander ins Gespräch bringen, betonen die Bischöfe. Vielfach geschieht dies in unseren Pfarrgemeinden. Die Caritas-Kampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" kann Anregungen liefern und für die eigene Arbeit vor Ort genutzt werden.

Die Kollekte wird in den Vorabendgottesdiensten am Samstag, 22. September, und in den Sonntagsmessen am 23. September gesammelt. Es sind auch Spenden per Überweisung auf das Kollektenkonto der Diözese Speyer möglich:

Kollektenkonto des Caritasverbandes Speyer

IBAN: DE89 7509 0300 0000 0777 71
bei der Liga Bank e.G.

BIC: GENODEF1M05
Kennwort: Caritas-Sonntag 2018

Text: Caritasverband für die Diözese Speyer / Foto: Deutscher Caritasverband

Copyright: © caritas  2018