URL: www.caritas-speyer.de/aktuelles/presse/online-studieninfoveranstaltung-zum-bachelorstudiengang-pflege-94c260e9-554e-40fa-be28-b32069954702
Stand: 30.07.2019

Pressemitteilung

Online-Studieninfoveranstaltung zum Bachelorstudiengang Pflege

Dualer Studiengang Pflege mit dem CAZ St. Ulrich

Der Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen lädt alle Studieninteressierten am Donnerstag, dem 14. April 2022 von 12 bis 13 Uhr zu einer Online-Infoveranstaltung zum Bachelorstudiengang Pflege ein. Der Bachelorstudiengang Pflege führt in sieben Semestern zu zwei Abschlüssen: zur staatlichen Zulassung als Pflegefachfrau / Pflegefachmann und zum akademischen Grad Bachelor of Science.

Auf der Online-Infoveranstaltung am 14. April stellt Studiengangsleiter Prof. Dr. Joachim von der Heide den Studiengang vor und informiert über Studienverlauf, Studieninhalte und die Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten. Der Studiengang startet mit dem Wintersemester 2022/2023 im September. Die Bewerbung um einen Studienplatz ist ab Mai 2022 möglich.
Die Veranstaltung ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen. Eine Anmeldung per Mail an pflege@hwg-lu.de ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.

Mit der Reform des Pflegeberufegesetzes (PflBG) 2020 erhielten Hochschulen in Deutschland erstmalig den Auftrag, Pflegefachpersonen an Hochschulen auszubilden und damit für den Pflegeberuf zu qualifizieren. Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) bietet dementsprechend ab dem Wintersemester 2022/2023 erstmalig den Bachelorstudiengang Pflege (B.Sc.) an. Die Leitung des Studiengangs hat Prof. Dr. Joachim von der Heide inne, der seit Februar 2022 am Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen die Professur für Pflegewissenschaft bekleidet.
Der Bachelorstudiengang Pflege (B.Sc.) führt in sieben Semestern zu zwei Abschlüssen: zur staatlichen Zulassung als Pflegefachfrau / Pflegefachmann und zum akademischen Grad Bachelor of Science. Das Studienprogramm richtet sich an Personen mit Hochschulzugangsberechtigung und Interesse an einer hochschuli-schen Pflegeausbildung. Das Vollzeitstudium ist praxisintegriert, das bedeutet Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Die Studierenden lernen an der Hochschule, in einem sogenannten Skills Lab sowie in kooperierenden Einrichtungen des Gesundheitswesens. Das Caritas-Altenzentrum St. Ulrich in Neustadt an der Weinstraße ist eine der kooperierenden Einrichtungen.

Dabei ist der Studiengang generalistisch angelegt, das heißt es werden Pflegefachpersonen für alle Formen der prozessorientierten Pflege ausgebildet: von der Kinderpflege über Krankenpflege bis hin zur Altenpflege. Das Studienprogramm orientiert sich damit an internationalen Entwicklungen für eine akademisierte Pflege. "Die HWG LU setzt mit der Etablierung des primärqualifizierenden Studiengangs Pflege einen wichtigen Schritt im Rahmen der Professionalisierung der Pflege. Eine qualitativ hochwertige Pflege bedarf einer theoriegeleiteten akademischen Ausbildung, um den Anforderungen der hochkomplex gewordenen Berufe in der Pflege sowie der Verantwortung im Bereich der öffentlichen Gesundheit gerecht zu werden", er-läutert Studiengangsleiter Prof. Dr. Joachim von der Heide und ergänzt: "Die Studierenden lernen, aktuelle Erkenntnisse aus der Pflegeforschung direkt auf ihre Tätigkeit bei den zu pflegenden Personen zu übertragen, das gängige Verständnis von Pflege und deren Theorien zu hinterfragen und innovative Lösungen für komplexe, nicht vorhersehbare Probleme in der pflegerischen Praxis zu finden."

Eine Bewerbung für den Start des Studiums zum Wintersemester 2022/2023 ist ab Mai 2022 möglich. Die nächsten Online-Infoveranstaltungen für Studieninteressierte finden am 14. April, 2. Mai, 30. Mai, 22. Juni und 25. Juli 2022 statt.

Nähere Informationen zu den Infoterminen und zum Studiengang unter: 
www.hwg-lu.de/studium/bachelor/pflege

Fachkontakt: 
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen 
Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen 
Simone Hartmann-Eisele
Tel.: 0172 7166429 
E-Mail: pflege@hwg-lu.de

Text und Foto: Caritasverband für die Diözese Speyer / Adobe Stock Eric Gaillard, Reuters

Copyright: © caritas  2022