Wohnen für Menschen mit Behinderung

Engagierte Caritas-Mitarbeiter begleiten und unterstützen die Bewohner in ihrer selbstbestimmten Lebensgestaltung und Teilhabe an der Gesellschaft.  

Aktivitäten richten sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner, Hilfen werden im individuellen Hilfeplan mit und für jeden Bewohner geplant und anschließend im Alltag umgesetzt. Die Wohneinrichtungen stehen im Austausch mit dem Sozialraum, vor allem mit den Kirchengemeinden.

 

Wohneinrichtungen für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene

Die Wohneinrichtungen bieten den Bewohnern ein Zuhause mit Geborgenheit und Gemeinschaftserfahrung. Hier erhalten sie Zuwendung, Betreuung und Unterstützung je nach ihrem Hilfebedarf. Aktivitäten, Spiele, Freizeitangebote, Feste und Feiern stehen ebenfalls auf dem Programm. Überschaubare Gruppengrößen und feste Teams von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ermöglichen eine familiäre Atmosphäre.

Adressen

 

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant betreute Wohnen ist eine Wohnform mit Unterstützung durch Fachkräfte. Es ist ein Angebot für Menschen mit Beeinträchtigungen, die über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und vielseitige lebenspraktische Fähigkeiten verfügen. Sie lernen durch das Betreute Wohnen, mit einem reduzierten Maß an Begleitung ihren Alltag nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Dies ist als Einzel-, Paar- oder Mehrpersonenwohnen möglich. Diese Wohnformen werden als ambulant betreutes Wohnen bezeichnet.

Adressen

 

Wohngemeinschaften und Außenwohngruppen

Das Leben in einer Außenwohngruppe ist eine Hilfe für Menschen mit Behinderung auf dem Weg zu mehr Selbständigkeit. So wird beispielsweise das Einkaufen und das Kochen von Bewohnern und Mitarbeitern gemeinsam erledigt. Durch eine individuelle Begleitung durch Fachkräfte lernen die Bewohnerinnen und Bewohner einer Außenwohngruppe, Verantwortung für ihre Tagesgestaltung zu übernehmen, und erweitern damit ihre soziale Kompetenz.

 

Betreutes Wohnen in Gastfamilien

Bei dieser ambulanten Betreuungsform nehmen Familien oder andere private Hauhalte ein bis maximal zwei Personen mit Behinderung in ihre Wohngemeinschaft auf und stellen ihr ein eigenes Zimmer zur Verfügung.

Das Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus bietet das Betreute Wohnen in Gastfamilien als neue Betreuungs- und Wohnform an. Es soll für Menschen mit einer Behinderung, die nicht oder nur teilweise selbstständig leben können, eine Alternative zum Wohnen und Leben in einer stationären Einrichtung bieten.

Adressen