Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Caritasverband Speyer

Freiwillige unterstützen die Fachkräfte in den Einrichtungen bei ihrer täglichen Arbeit. Sie übernehmen Hilfstätigkeiten und zusätzliche Aufgaben und können eigene Ideen einbringen.

Freiwilligendienste sollen eine Zeit der Orientierung sein! Sie geben dir zum Beispiel die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln, soziale Berufsfelder kennen zu lernen und vor allem dich für andere zu engagieren und ihnen zu helfen! Der Kontakt zu hilfsbedürftigen Menschen und die Anerkennung und der Dank, den du für deine Hilfe erhältst, sind unbezahlbare Erfahrungen im Freiwilligendienst.
"Bezahlt" wirst du trotzdem: Im Rahmen eines Freiwilligendienstes bekommst du ein monatliches Taschengeld und bist sozialversichert. Außerdem erhältst du fachliche Anleitung in der Einrichtung durch eine Fachkraft.

Neben dem Dienst in der Einrichtung besuchst du begleitende Bildungsveranstaltungen. Diese finden in Form von monatlichen Bildungstagen oder Seminarwochen statt.
Das Referat Freiwilligendienst begleitet und unterstützt dich während der gesamten Dienstzeit.
Der BFD wird in 2 Dienstformen unterschieden: Den BFD-U27 für alle Freiwilligen zwischen 16 und 26 Jahren und den BFD - 27+ für Menschen ab 27 Jahren.

Dienstformen

Bundesfreiwilligendienst u27

  • Dienstform für alle Interessierten zwischen 16 und 26 Jahren
  • Dienstdauer: zwischen 6 und 18 Monaten
  • Dienstbeginn: zu jedem 01. und 15. eines Monats (Beispiel: am 01. August oder am 15.August)
  • Wochenarbeitszeit: Vollzeit (in Ausnahmefällen ist auch eine reduzierte Wochenarbeitszeit möglich)
  • Taschengeld in Vollzeit: 500/Monat
  • Kindergeldanspruch: bleibt bestehen
  • Sozialversicherungsbeiträge: zahlt die Einsatzstelle (Einrichtung, in der du deinen Freiwilligendienst machst)
  • beim Bezug von Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern (zum Beispiel Hartz IV, Wohngeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) kann es zu Abzügen kommen!

Bundesfreiwilligendienst 27plus

  • Dienstform für alle Interessierten ab 27 Jahren
  • Dienstdauer: zwischen 6 und 18 Monaten
  • Dienstbeginn: zu jedem 01. und 15. eines Monats (Beispiel: am 01. August oder am 15.August)
  • Wochenarbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit (mindestens 20,5 Wochenstunden)
  • Taschengeld in Vollzeit: 500/Monat
  • Sozialversicherungsbeiträge: zahlt die Einsatzstelle (Einrichtung, in der du deinen Freiwilligendienst machst)
  • beim Bezug von Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern (zum Beispiel Hartz IV, Wohngeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) kann es zu Abzügen kommen!

Engagierter Ruhestand

  • Angebot für interessierte Beamt*innen aus Post, Bahn und Telekommunikation
  • Zuordnung zur Dienstform BFD-27plus, für weitere Informationen siehe dort
  • bitte halten Sie mit der für Sie zuständigen Behörde Rücksprache über die (mindestens) benötigte Wochenarbeitszeit sowie Regelungen zur Sozialversicherung