Für Einsatzstellen

BFD_Für Einsatzstellen

In unserem "Leitfaden für Einsatzstellen" finden Sie sämtliche Informationen zur Durchführung des Bundesfreiwilligendienstes und der Kooperation mit dem Referat Freiwilligendienst des Caritasverbandes für die Diözese Speyer e.V. 
Sämtliche Dokumente, auf die im Leitfaden verwiesen wird, finden Sie in der aktuellen Version im Downloadbereich auf dieser Seite.

Unter "Termine" finden Sie die Termine der Anleiterinnenschulung und Einrichtungstagung sowie die Termine der Bildungsseminare im BFD-U27 im aktuellen Seminarjahrgang und die Termine der Bildungstage im BFD-27+ in diesem Jahr.

Im Handbuch für Einsatzstellen der katholischen Trägergruppe Freiwilligendienste finden Sie darüber hinaus detaillierte (Hintergrund-)Informationen zu Freiwilligendiensten sowie Unterstützung, Empfehlungen und Hilfestellungen für die erfolgreiche Umsetzung des Freiwilligendienstes in Ihrer Einsatzstelle.

Im Downloadbereich finden Sie sämtliche Formulare und Merkblätter zur Durchführung des Bundesfreiwilligendienstes in der aktuellen Version.

Einsatzstelle werden

Voraussetzungen

Einrichtungen, die Interesse am Bundesfreiwilligendienst haben, müssen sich vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) als Einsatzstelle anerkennen lassen und mit einem Freiwilligendienst-Träger kooperieren.  Wir als Freiwilligendienst-Träger begleiten und unterstützen Sie gerne im Anerkennungsverfahren. Bitte setzen Sie sich dafür mit uns in Verbindung. 

Erste Informationen finden Sie in unserem Leitfaden für Einsatzstellen sowie in den Dokumenten zur Anerkennung als Einsatzstelle und zur Zusammenarbeit mit dem Referat Freiwilligendienst des DiCV Speyer im Downloadbereich.

Voraussetzungsvoll für eine Anerkennung als Einsatzstelle und Zusammenarbeit mit dem Referat Freiwilligendienst sind in jedem Fall die folgenden Punkte:

  • Gewährleistung eines arbeitsmarktneutralen Einsatzes der Freiwilligen
  • Freistellung der Freiwilligen für die begleitenden Bildungsveranstaltungen
  • Gemeinwohlorientierung der Einsatzstelle
  • Benennung einer Ansprechperson für das Referat Freiwilligendienst und einer Anleitungsperson für jeden Freiwilligen
  • Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages über die Beteiligung am Bundesfreiwilligendienst mit dem Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.
  • Zahlung von Taschengeld, Verpflegungspauschale und SV-Beiträgen sowie Abgabe einer monatlichen Bildungspauschale pro Freiwilligem entsprechend dem Kooperationsvertrag
  • jährliche Meldung von Einrichtungsdaten und BFD-Patz-Profilen an das Referat Freiwilligendienst
  • Einhaltung der Qualitätsstandards der katholischen Trägergruppe Freiwilligendienste