Flüchtlingshilfe

teile und helfe

Die Flüchtlinge werden nach ihrem Eintreffen in der Bundesrepublik auf der Grundlage eines festgelegten Schlüssels auf die einzelnen Bundesländer verteilt. Dort werden sie registriert und können dann ihren Asylantrag stellen. 

In der Diözese Speyer gibt es zwei Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (AfA) an den Standorten Speyer und Kusel. Die derzeitige Aufnahmekapazität der AfA Speyer beträgt 700 Plätze, die bis Mitte 2019 auf 1.125 Plätze aufgestockt werden sollen. In Kusel gibt es 630 Plätze. In beiden AfAs bietet der Caritasverband für die Diözese Speyer eine unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung an. 

In allen Caritas-Zentren der Diözese Speyer gibt es Migration- und Integrationsberatung und vielfältige Projekte, in denen sich Ehrenamtliche für und mit Flüchtlingen engagieren können. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Migrationsfachdiensten der Caritas-Zentren:

2015 hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann einen Hilfsfonds für Flüchtlinge eingerichtet, mit dem vielfältige Projekte in der Flüchtlingsarbeit vor Ort gefördert werden. Dafür sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen.

Download

Seiten, die über Hilfen für Flüchtlinge und Ehrenamtliche informieren.