Caritasverband für die Diözese Speyer
Nikolaus-von-Weis-Straße 6
67346 Speyer

Telefon: 06232 / 209-0
info@caritas-speyer.de

Wie wir organisiert sind

Der Caritasverband für die Diözese Speyer ist Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege mit drei Fachverbänden und Mitgliedsverband aller kirchlich-caritativen Träger sowie der 70 Pfarreien des Bistums. In unseren Caritas-Zentren beraten und begleiten wir Menschen in Notlagen und Krisen.
Gleichzeitig ist er mit seiner 100prozentigen Tochter, der CBS Caritas Betriebsträgergesellschaft Speyer mbH, Trägerverband für Altenzentren, Förderzentren, eine Einrichtung der Jugendhilfe und einem mobilen Pflegedienst. 

Die CS-Gruppe ist eine 100prozentige Tochter der CBS und hat sich auf das Erbringen von Haushaltsdienstleistungen für Behinderte, Senioren, Familien, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen spezialisiert.
 

Organe des Caritasverbandes für die Diözese Speyer

Vorstand

Mitglieder des Vorstandes sind Domkapitular Karl-Ludwig Hundemer (Vorsitzender) und Diözesan-Caritasdirektor Vinzenz du Bellier.

Dem Vorstand obliegen insbesondere die Geschäftsführung des Verbandes und die Ausübung der Funktion des Dienstvorgesetzten gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Verbandes. Er hat die Beschlüsse der anderen Organe des Verbandes vorzubereiten und durchzuführen.

Caritasrat

Der Caritasrat überwacht und kontrolliert die Geschäftsführung des Vorstandes. Er berät über alle wichtigen Angelegenheiten des Verbandes. 

Dem Caritasrat gehören an:

  • Theo Wieder (Vorsitzender)
  • Jörg Rubeck
  • Heinrich Jöckel
  • Walter Becker
  • Dr. Susanne Ganster
  • Ulrike Gentner
  • Franz Seckinger

Aufsichtsrat der CBS

Der Aufsichtsrat der CBS beaufsichtigt die Geschäftsführung der CBS. Aktuell sind alle Mitglieder des Caritasrats auch Mitglieder im Aufsichtsrat der CBS. 

Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung ist das oberste beschlussfassende Organ des Verbandes. Zu ihren Aufgaben gehören

  • die Beratung über Grundsatzaufgaben der Caritas
  • die Genehmigung der Jahresrechnung (Bilanz mit GuV) sowie die Entlastung von Vorstand und Caritasrat
  • die Beschlussfassung über Satzungsänderungen und die Auflösung des Verbandes
  • die Wahl der Mitglieder des Caritasrates gemäß § 8 Abs. 1 lit. c) sowie der Vertreterinnen und Vertreter für die Gremien des Deutschen Caritasverbandes.

Mitarbeitervertretung

Eine Mitarbeitervertretung (MAV) informiert und berät Mitarbeiter*innen über das Arbeits- und Tarifrecht, vertritt die Anliegen der Mitarbeiter*innen gegenüber dem Dienstgeber und hat gegenüber dem Dienstgeber vielfältige Informations-, Beratungs- und Zustimmungsrechte.
Gesetzliche Grundlage der Mitarbeitervertretung ist die Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) für die Diözese Speyer. 

Die MAV berät zu folgenden Themen:

  • Arbeitsvertrag
  • Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR)
  • Arbeitszeit
  • Dienstplan
  • Arbeitsschutz
  • Urlaub
  • Fort- und Weiterbildung
  • Beschäftigungssicherung


Gesamtmitarbeitervertretung (GMAV): Was ist das?

Für alle Angelegenheiten des Mitarbeitervertretungsrechtes, die mehrere Einrichtungen des Verbandes betreffen, ist die Gesamtmitarbeitervertretung zuständig.

Sie setzt sich aus je einem Delegierten der derzeit 38 Mitarbeitervertretungen zusammen. Die Delegiertenversammlung trifft sich mindestens einmal jährlich. Der von ihr gewählte geschäftsführende Vorstand vertritt die GMAV nach außen.

Aufgaben der GMAV

  • Sie spricht und verhandelt mit dem Vorstand des Caritasverbandes.
  • Sie arbeitet mit dem Vertreter der Dienstnehmerseite in der „Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes“ (AK), www.akmas.de, zusammen.
  • Sie arbeitet mit der „Diözesanen Arbeitsgemeinschaft der MAVen“ (DiAG-MAV),
    www.diag-mav-speyer.de, zusammen.