Caritasverband für die Diözese Speyer
Nikolaus-von-Weis-Straße 6
67346 Speyer

Telefon: 06232 / 209-0
info@caritas-speyer.de

Online-Beratung

Hospiz- und Palliativberatung und -begleitung

 

 

Wir vom Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst begleiten und unterstützten schwerkranke und sterbende Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges.

 

Für Partner*innen, Angehörige, Freund*innen sind wir in dieser Zeit ebenfalls Ansprechpartner.

Bei der Nutzung von Google Maps werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse) an Google in die USA übermittelt. In den USA besteht kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau. Sollten Sie auf Weiter klicken, so liegt darin Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Übermittlung. Zur Speicherung Ihrer Einwilligung setzen wir ein Cookie ein. Weitere Informationen zum Datenschutz bei der Verwendung von Google Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Karte öffnen

Wir sind hauptamtliche Hospizfachkräfte sowie ehrenamtliche Hospizbegleiter und Hospizbegleiterinnen, die für Schwerkranke, Sterbende, ihre Angehörigen und Freunde da sind. Wir begleiten und unterstützen schwerkranke und sterbende Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges in ihrer häuslichen Umgebung. Für Partner, Angehörige, Freunde sind wir in dieser Zeit ebenfalls Ansprechpartner und Begleiter. Unsere Dienste sind kostenlos.

Bis zuletzt menschenwürdig leben

Unser Ziel im ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst ist es, dass unheilbar kranke und sterbende Menschen bis zuletzt menschenwürdig leben können – in der gewohnten Umgebung, mit verständnisvollen Menschen an ihrer Seite, guter pflegerischer Beratung und möglichst ohne Schmerzen.

Weitere Hilfen bündeln

Gemeinsam mit Hausärzten, Pflegediensten und anderen ambulanten und stationären Einrichtungen und Institutionen wollen wir ein Netz knüpfen, in dem sie sich gut aufgehoben wissen.

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Sie oder Ihr Angehöriger hat eine unheilbare Erkrankung und möchte in der vertrauten Umgebung versorgt werden. Dabei unterstützen wir Sie im Gebiet des Saarpfalz-Kreises mit der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung. Unsere Angebote und Hilfen richten wir individuell nach Ihren Bedürfnissen aus.

 

Unser Team besteht aus erfahrenen Fachärzten mit der Zusatzqualifikation „Palliativmedizin“ sowie Pflegekräften und Sozialarbeitern mit der Zusatzqualifikation „Palliativ Care“. Wir leisten die Versorgung zusammen mit einem Netzwerk aus Haus- und Fachärzten, Pflegediensten und Sozialstationen, Krankenhäusern, Hospizdiensten und stationären Hospizen, Apotheken, Sanitätshäusern, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten. Das können wir für Sie tun:

  • Erstellung eines individuellen Behandlungskonzepts
  • Behandlung und Linderung von Symptomen
  • Vorbeugen von Krisensituationen
  • Erstellen eines Notfalllanes
  • 24-Stunden-Rufbereitschaft zur Krisenintervention
  • Beratung und Hilfe bei sozialrechtlichen Fragen und Anträgen
  • Psychosoziale Begleitung

Die Krankenkassen übernehmen auf Verordnung des Haus- oder Facharztes beziehungsweise des Krankenhauses die Kosten für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung.

 

Träger ist das St. Jakobus-Hospiz (gemeinnützige GmbH) in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Speyer, den Sozialstationen Bexbach und Kirkel, der ökumenischen Sozialstation St. Ingbert, dem Zentrum für Palliativmedizin und Kinderschmerztherapie am Universitätsklinikum des Saarlandes sowie niedergelassenen Ärzt*innen.

Wir sind hauptamtliche Hospizfachkräfte sowie ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen, die für Schwerkranke, Sterbende, ihre Angehörigen und Freunde da sind. Wir begleiten und unterstützen schwerkranke und sterbende Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges in ihrer häuslichen Umgebung. Für Partner, Angehörige, Freunde sind wir in dieser Zeit ebenfalls Ansprechpartner und Begleiter. Das Einzugsgebiet umfasst die Verbandsgemeinden Bruchmühlbach-Miesau, Landstuhl und Ramstein-Miesenbach und den Landkreis Kusel. Unsere Dienste sind kostenlos.

Bis zuletzt menschenwürdig leben.

Unser Ziel im ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst ist es, dass unheilbar kranke und sterbende Menschen bis zuletzt menschenwürdig leben können – in der gewohnten Umgebung, mit verständnisvollen Menschen an ihrer Seite, guter pflegerischer Beratung und möglichst ohne Schmerzen.

Weitere Hilfen bündeln

Gemeinsam mit Hausärzten, Pflegediensten und anderen ambulanten und stationären Einrichtungen und Institutionen wollen wir ein Netz knüpfen, in dem sie sich gut aufgehoben wissen.

Wir sind hauptamtliche Hospizfachkräfte sowie ehrenamtliche Hospizbegleiter und Hospizbegleiterinnen, die für Schwerkranke, Sterbende, ihre Angehörigen und Freunde da sind. Wir begleiten und unterstützen schwerkranke und sterbende Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges in ihrer häuslichen Umgebung. Für Partner, Angehörige, Freunde sind wir in dieser Zeit ebenfalls Ansprechpartner und Begleiter. Unsere Dienste sind kostenlos.

Bis zuletzt menschenwürdig leben

Unser Ziel im ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst ist es, dass unheilbar kranke und sterbende Menschen bis zuletzt menschenwürdig leben können – in der gewohnten Umgebung, mit verständnisvollen Menschen an ihrer Seite, guter pflegerischer Beratung und möglichst ohne Schmerzen.

Weitere Hilfen bündeln

Gemeinsam mit Hausärzten, Pflegediensten und anderen ambulanten und stationären Einrichtungen und Institutionen wollen wir ein Netz knüpfen, in dem sie sich gut aufgehoben wissen.

Bei der Stadt Germersheim stehen ehrenamtliche Seniorenbeauftragte für Fragen zur Verfügung.