Caritasverband für die Diözese Speyer
Nikolaus-von-Weis-Straße 6
67346 Speyer

Telefon: 06232 / 209-0
info@caritas-speyer.de

Kindertageseinrichtungen

ABGESAGT - Leitungs-Seminar – Neu als Leitung in einer katholischen Kindertageseinrichtung

Organisator/Ansprechpartner
Veranstalter
Caritasverband für die Diözese Speyer e.V. - Abteilung Soziales - Referat für Kindertageseinrichtungen abteilung.soziales@caritas-speyer.de+496232209144/148
Startdatum und Uhrzeit
10.06.2024, 09:00

Uhr

Enddatum und Uhrzeit
- 11.06.2024, 16:00

Uhr

Freie Plätze
11

Freie Plätze

Preis
100 €
Ort Titel
Maria Rosenberg
Ort Adresse
Geistliches Zentrum Maria Rosenberg
Rosenbergstraße 22
Ort Plz.
67714
Ort Stadt
Waldfischbach-Burgalben
Ort Land
Deutschland
Redner
Miriam Engel
Referentin Fachberatung Kindertageseinrichtungen, Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.

Thomas Forthofer
Theologischer Referent, Abteilung Regionalverwaltungen und Kindertagesstätten im Bistum Speyer

Jutta Schwarzmüller
Referentin
Anmeldeschluss: 10.05.2024
Anmeldung abgelaufen
Beschreibung

In der Kindertageseinrichtung ankommen, die Mitarbeitenden partizipativ führen, die Konzeption fortschreiben, das Qualitätsmanagement sichern, den Arbeitsalltag organisieren, die Teamkultur pflegen oder faktenbasierte Entscheidungen treffen, all das bringt nicht nur im Kontext der Einarbeitung als neue Leitung Herausforderungen mit sich. Da kann es zu Beginn hilfreich sein, wenn Informationen über Aufgaben, Verantwortungen und Befugnisse sowie relevante Ansprechpartner*innen transparent sind. Zugleich kann es nützlich sein, wenn Kenntnisse in Bezug auf Führungskompetenz, Teamentwicklung, Selbst-/Büromanagement sowie Methoden zur Verfügung stehen und diese in die verantwortliche Aufgabe des Führens und Leitens einfließen kann.


1. Tag: Teilnehmer*innen werden als Leitung in Ihren Aufgaben und Verantwortungen bestärkt und erhalten Informationen wie auch Materialien, die das Ankommen in der Kindertageseinrichtung unterstützen. Mittels theoretischer Inputs und praxisorientiertem Austausch wird folgenden Fragen nachgegangen: 

•    Welche Aufgaben, Verantwortungen und Befugnisse habe ich als Leitung?
•    Wer ist für welches Thema die/der richtige Ansprechpartner*in?
•    Was ist wichtig in Bezug auf das Führen und Leiten der Kindertageseinrichtung?
•    Wie kann das Zusammenwachsen als Dienstgemeinschaft unterstützt werden?
•    Welche gesetzlichen und kirchlichen Rahmungen bieten Orientierung?
•    Wie gelingt ein gutes Selbst- und Büromanagement?
•    Welche Methoden können dienliche Unterstützer sein? 


2. Tag:  Katholische Kitas sind immer auch Teil einer Pfarrei. Sie stehen im regelmäßigen Kontakt zu den Seelsorger*innen und dem Träger der Einrichtung. Im Alltag einer Kita ergeben sich oft Situationen, die offen sind für Sinnfragen, die in einem religiösen Zusammenhang gedeutet werden können. Das christliche Profil einer katholischen Kita wird dabei immer neu angefragt.
Diese Aspekte einer katholischen Kita werden am zweiten Tag der Fortbildung in den Blick genommen. 
Dabei… 

•    … wird deutlich, wie ein christliches Menschenbild die Haltung im Alltag prägt.
•    … werden Leitbilder der Kitas und die Leitlinien des Bistums in den Blick genommen.
•    … wird überlegt, welche Rolle implizite und explizite Religionspädagogik spielen kann.
•    … wird reflektiert, welchen Platz religiösen Fragen im Team einnehmen können. 


Neben diesen Inhalten wird es natürlich auch Raum und Zeit für individuelle Fragen und den gemeinsamen Austausch mit Kolleg*innen geben.