Caritasverband für die Diözese Speyer
Nikolaus-von-Weis-Straße 6
67346 Speyer

Telefon: 06232 / 209-0
info@caritas-speyer.de

Kontakt
Jobangebote

Caritas-Förderzentrum

Paul Josef Nardini

 

    Soziale Teilhabe – Selbstbestimmt leben – Seit 1995


    Wir unterstützen Menschen mit Behinderung in allen Bereichen ihres Lebens. Wir bieten Erwachsenen und Jugendlichen mit geistiger und körperlicher Behinderung Unterstützung und Assistenz zur sozialen Teilhabe, am Leben in der Gemeinschaft, in der Gesellschaft und am Arbeitsleben. 
    Darüber hinaus unterstützen wir seit mehreren Jahren Menschen mit Autismus und begleiten Kinder mit Förderbedarf in ihrer Entwicklung. 
    Zurzeit nehmen ca. 300 Menschen unsere Leistungen in Anspruch. Ein multiprofessionelles Team, bestehend aus pädagogischen-, therapeutischen- und Pflegefachkräften ist für Sie in der Region Westpfalz – Saarland unterwegs. 

     

    Unsere Außenstellen: St. Elisabeth und St. Martin

     

    In unseren beiden Häusern in Landstuhl unterstützen wir mit unserem multiprofessionellen Team Menschen mit komplexer Beeinträchtigung. In unseren barrierefreien Häusern ermöglichen wir durch viele besondere Details eine gute selbständige Orientierung und Teilhabe. Darüber hinaus bieten wir für unsere Kunden passende Freizeitangebote und Urlaubsreisen an. Die enge Zusammenarbeit mit Angehörigen und der gesetzlichen Betreuung ist uns sehr wichtig.

    Haus St. Martin
    Haus St. Elisabeth

    Bei der Nutzung von Google Maps werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse) an Google in die USA übermittelt. In den USA besteht kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau. Sollten Sie auf Weiter klicken, so liegt darin Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Übermittlung. Zur Speicherung Ihrer Einwilligung setzen wir ein Cookie ein. Weitere Informationen zum Datenschutz bei der Verwendung von Google Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

    Karte öffnen

    In Paul Josef Nardini finden Sie folgende Angebote:

    Assistenz für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung

    Sie erhalten individuelle Unterstützung in Ihrer eigenen Wohnung. In welchem Umfang die Assistenzleistung erfolgt entscheiden Sie selbst und ist auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

    Frühförderung, Diagnostik und frühe Hilfen

    Wir helfen Ihnen, wenn Sie Auffälligkeiten in der Entwicklung Ihres Kindes feststellen oder Sie sich unsicher sind, ob seine Sprache, seine Bewegungsfähigkeit, sein Spiel- oder Sozialverhalten altersgemäß sind.

    Tagesförderung für Menschen mit Behinderung

    Wir fördern durch eine verbindliche, regelmäßige Teilnahme an Angeboten einen strukturierten und abwechslungsreichen Tagesablauf.

    Dazu gehören z.B. Ergotherapie, soziale Aktivitäten, Gesprächskreise und viele weitere Angebote.

    Wohnen für Erwachsene mit Behinderung

    Wir bieten in unterschiedlichen Formen Wohnungen und Lebensorte mit genau der Unterstützung und Förderung, die im Einzelfall benötigt werden. Die Betreuung ist dabei bis zu 24 Stunden gewährleistet.

    Stationäre Kurzzeitbetreuung oder Verhinderungspflege

    Wir bieten vollstationäre Betreuung in unserer Einrichtung für eine begrenzte Zeit, wenn die reguläre häusliche Betreuung temporär nicht gewährleistet ist.

    Freizeitangebote

    Wir bieten für jede Persönlichkeit und viele Entwicklungsphasen die geeigneten Freizeitangebote. Unser geschultes Personal unterstützt und begleitet Sie dabei.

    Beratung für Betroffene und deren Angehörige

    Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Hilfe brauchen. Unser geschultes Personal ist für Betroffene, Angehörige, Freund*innen oder Partner*innen da und kann Ihnen passende Angebote empfehlen.

    Unsere Highlights

    Bedarfsgerechte Gebäude in zentraler Lage mit Außengelände 

    WLAN in allen Gebäuden

    Kultur- und Freizeitangebote sowie Tagesausflüge und Freizeiten

     Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Hausärzten, Fachärzten, Therapeuten, Apotheken, etc.

    Individuelle Begleitung und Assistenz unter Anwendung bereichsspezifischer Konzepte und Methoden

     Ärztliche Hilfsmittelberatung und -versorgung

    Einsatz digitaler Assistenzsysteme

    Großes regionales Netzwerk

    Individuelle Begleitung und Assistenz in allen Lebensphasen

    In unserem Caritas Förderzentrum legen wir großen Wert darauf, unsere Kunden in jedem Alter und in jeder Lebensphase begleiten zu können. Unser breites Angebotsspektrum ermöglicht prinzipiell eine Begleitung von Geburt bis Lebensende und stellt Leistungen aus allen Lebensbereichen bereit. Hierbei bewegen wir uns entweder in der Lebenswelt unserer Kunden oder stellen in unseren Einrichtungen den entsprechenden Raum zur Verfügung.  Im Fokus der Begleitung und Assistenz steht für uns immer der Mensch mit seinen individuellen Bedarfen und Vorstellungen. Um eine möglichst individuelle Begleitung und Assistenz umzusetzen, sind wir stets auf der Suche nach individuellen Lösungen und stehen in einem regen Austausch mit unseren Kunden. 

    Der Mensch zählt

    Unser Caritas-Förderzentrum bietet über das Haupthaus in Zweibrücken hinaus die Möglichkeit in unseren Häusern in Landstuhl oder Ramstein-Miesenbach zu wohnen. Auch in Ihren gewohnten Umgebung können wir Sie mit unserer ambulanten Assistenz unterstützen. Mit einem großen Portfolio wie Heilpädagogische Diagnostik, Frühförderung, Integrationspädagogik, Tagesförderstätte finden wir gemeinsam mit Ihnen die passende Möglichkeit Sie zu unterstützen.

    AutarC für Menschen mit Autismus

    Wir fördern die soziale Teilhabe, indem wir die Teilhabe an Arbeit, an Bildung, an kulturellem Leben, Erholung, Freizeit und Sport in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen. 

    Unsere Tagesstätte bietet Autismus spezifische Förderung und Förderung von Menschen mit besonderem Verhalten in Anlehnung an therapeutisch-pädagogische Konzepte wie Strukturierung und Visualisierung nach TEACCH.

    Im Rahmen von AutarC finden Sie vielfältige Arbeitsmaterialien, TEACCH-Materialien und Unterstütze Kommunikation mit dem Symbol-und Bildsystem Metacom.

    Dabeisein – Mittendrinsein

    In unserem Caritas Förderzentrum ist es für uns von großer Bedeutung, die Möglichkeiten des Sozialraums zu nutzen und für unsere Kunden somit unterschiedlichste Teilhabemöglichkeiten zu realisieren. Die zentrale Lage unserer Einrichtungen begünstigt dies. Für unsere tägliche Arbeit bedeutet dies, dass wir an allen Standorten bzw. im Rahmen aller Angebote sehr gut vernetzt sind und die Angebote, die der Sozialraum bietet, im Blick haben. Gemeinsam mit den Kunden kann dann entschieden werden, welche Angebote für den Einzelnen oder die Gruppe interessant sein könnten und so Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben auf eine ganz individuelle und unterschiedliche Art und Weise stattfinden. Beispiele sind z.B. die regelmäßige Teilnahme am Faschingsumzug in Zweibrücken, der Besuch von Fußballspielen des 1. FC Kaiserslautern oder individuell geplante Tages- und Gruppenausflüge in der näheren Umgebung.  

    Einblicke in unseren Alltag

    Haus St. Elisabeth
    Haus St. Martin

    Wichtige Dateien herunterladen

    Wir suchen Dich!
    Werde Teil des Caritas-Teams im Paul Josef Nardini

    Aktuelles

    16. August 2022

    Caritas-Altenzentrum St. Anton freut sich über sechs neue Auszubildende

    Der Fachkräftemangel in Pflegeberufen ist groß. Umso mehr freut sich das Caritas-Altenzentrum, dass es gelungen ist, sechs neue Auszubildende zu gewinnen. Jutta Tretter, eine der drei  ...

    weiterlesen
    05. August 2022

    Stefan Krantz ist neuer Mentor für gesellschaftlichen Zusammenhalt

    „Es darf keine Ausgrenzung in irgendeiner Form geben“, sagt Stefan Krantz. Der stellvertretende Vorstand des Kolping Diözesanverbands Speyer hat daher am Projekt „Zusammenhalt durch Teilhabe –  ...

    weiterlesen
    26. Juli 2022

    42 Auszubildende der Altenpflege haben ihr Zeugnis in der Tasche

    Es war die erste Absolventenfeier seit Beginn der Corona-Pandemie, zugleich war es die Letzte für Auszubildende der Altenpflege an der Caritas-Pflegeschule in Ludwigshafen – eine bewegende Feier  ...

    weiterlesen
    20. Juli 2022

    Kita-Leiterin Cornelia Kruspel bekommt goldenes Caritas-Kreuz und wird verabschiedet mit Gottesdienst

    Zwei Abschiede standen im Mittelpunkt eines besonderen Familien-Gottesdienstes am 17. Juli in der voll besetzten Kirche Christ König. Zum Ende des Kindergartenjahres wurden die künftigen  ...

    weiterlesen
    19. Juli 2022

    Spender aus Speyer geben rund 730.000 Euro an Caritas international

    So viele Menschen wie nie zuvor konnte Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, im Jahr 2021 unterstützen. Insgesamt sind 6.071.860 Hilfsbedürftige erreicht worden.  ...

    weiterlesen
    12. Juli 2022

    Neue Webseite des Caritasverbandes geht an den Start

    Fast zwei Jahre hat das Projekt gedauert, aber jetzt ist es so weit: Der Caritasverband für die Diözese Speyer hat einen neuen Webauftritt. „Aus 40 mache einen“, war der Auftrag. Hatten  ...

    weiterlesen
    05. Juli 2022

    Wolfgang Armbrust: Ein Künstler im Privat-Atelier

    Wolfgang Armbrust hat ein wahrhaft künstlerisches Talent. Im Auftrag des Caritas-Förderzentrums Paul Joseph Nardini hat der 49-Jährige nun für den Zweibrücker Standort des Förderzentrums ein  ...

    weiterlesen
    07. Juni 2022

    KTK-Qualitätsbrief füe 29 katholische Kindertagesstätten

    „Als vor 10 Jahren der Prozess des Speyerer Qualitätsmanagements (SpeQM) begann, gab es für die rund 230 katholischen Kindertagesstätten im Bistum Speyer keine einheitlichen Qualitätsstandards.  ...

    weiterlesen
    03. Juni 2022

    Bewohnerin des Caritas-Altenzentrums St. Anton feierte am 17. Mai einen besonderen Geburtstag

    Seit dem 17. Mai gehört Berta Dressler zu den 100-Jährigen. Berta Dressler lebt seit einiger Zeit im Caritas-Altenzentrum St. Anton in Pirmasens. Im Gespräch erzählt sie, dass sie immer  ...

    weiterlesen
    30. Mai 2022

    Yoga entspannt Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung – Auch wohnungslose Frauen freuen sich über das Angebot

    Mitarbeitende der Caritas-Förderzentren haben im Workshop „Inklusives Yoga“ Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen gelernt. Damit möchten sie nun ihre Kunden für sich selbst sensibilisieren und  ...

    weiterlesen
    Eine aus der Ukraine geflüchtete Mutter mit ihren zwei Kindern wartet in einer Flüchtlingsunterkunft in Polen auf ihre Weiterreise.
    10. Mai 2022

    Sommer-Sammlung für Ukrainehilfefonds

    In der letzten Mai- und der ersten Juniwoche findet die jährliche Caritas-Sammlung statt. Diesmal fließt der Erlös der Sammlung in den Ukrainehilfefonds des Caritasver-bandes für die Diözese  ...

    weiterlesen
    10. Mai 2022

    Fülle an Ideen für gelingende ehrenamtliche Caritas-Arbeit

    „Krisengebeutelt oder krisenerfahren?“- Diese Frage stellte Stefanie Horn-Wolniewicz bei der diesjährigen Jahresversammlung des Forum Caritas-Ehrenamt im Kloster Neustadt bei ihrem  ...

    weiterlesen
    Mehr laden